Veröffentlicht am: 23.09.2017 Letztes Update: 30.10.2017 Autor:

Schon mal in Großheubach, Vohburg, Zeilarn, Straßbessenbach, Kalteneck, Teisendorf, Steinenbronn, Anklam, Marktleuthen, Zotzenbach, Tacherting, Kochersteinsfeld, Onstmettingen, Wohlmuthausen oder gar im Land Hadeln gewesen? Wohl kaum, denn all diese Orte sind gemeinhin nicht für touristische Attraktionen bekannt. Für die jungen Kartsportler aus diesen Orten dürfte indes auch Plettenberg bislang ein eher unbeschriebenes Blatt gewesen sein.

Das ändert sich an diesem Wochenende, wenn die heimischen Motorsportfreunde erstmals die Deutsche Meisterschaft im Jugend-Kartslalom ausrichten. Aus all den genannten Orten werden die im Deutschen Motorsportverband organisierten Nachwuchsfahrer, die sich in sechs Vorläufen qualifizieren mussten, ins Sauerland kommen, um dort heute und morgen beim DM-Endlauf 2017 um Titelehren zu fahren.
Rund um den Schulhof des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Böddinghausen hat sich in dieser Woche schon einiges getan, haben die MSF Plettenberg um ihren Vorsitzenden Achim Moeller und die beiden Jugendleiter Andreas Deres und Henning Cordt mit vielen Helfern bereits alles vorbereitet, um an diesem Wochenende für die 190 Teilnehmer ein möglichst perfekter Gastgeber sein zu können.
Ein großes Festzelt für die Bewirtung, das Rahmenprogramm und die Siegerehrung wurde schon am Mittwoch aufgebaut. Im Vorfeld hat die Stadt Plettenberg auch die Asphaltfläche des Schulhofes ausgebessert, um optimale und meisterschaftswürdige Bedingungen zu schaffen.

Frühstart: Erste Läufe an beiden Tagen um 8 Uhr

Bereits gestern reisten die Teilnehmer an. Am Nachmittag wurde in Böddinghausen der Parcours aufgebaut und das Nennbüro geöffnet. Das Rennen beginnt an beiden Tagen nach dem Frühstück im Festzelt (ab 6.30 Uhr) bereits um 8 Uhr mit den ersten Fahrern der Klasse 1. Für die MSF Plettenberg gehen folgende Aktiven an den Start: Fabian Martin, Tristan Geddert (Klasse 1), Ferdinand Arndt, Malik Ammourah (Klasse 2), Hanna Lena Beyer (Klasse 3), Jan Wieseler, Simon Lang, Niklas Pohl (Klasse 4), Fabian Wiesener, Simon Deres (Klasse 5), Robin Schulte, Timo Abel und Tim Deres (Klasse 6). Hinzu kommen zwei Teams in der Mannschaftswertung und ein drittes im Youngstercup, der erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft ausgefahren wird. Sie hoffen, gegen die starke Konkurrenz aus ganz Deutschland ihren Heimvorteil nutzen zu können.
Heute ab 20 Uhr und am Sonntag nach dem letzten Lauf werden im Festzelt die Siegerehrungen der beiden separat gewerteten Tagesläufe und der DM-Gesamtwertung vorgenommen. Für die Gesamtschnellsten der Klassen 1 bis 3 sowie der Klassen 4 bis 6 ist neben Pokalen ein ungewöhnlicher, aber nicht minder reizvoller Preis ausgelobt: Sie können einen einwöchigen Aufenthalt in einem Ferienhaus in Schönhagen an der Ostsee gewinnen.
DJ Martin, der bereits gestern Abend im Zelt "Oldies but Goldies" auflegte, wird den heutigen Abend als "Schlager Parade" gestalten. Ab 20 Uhr ist überdies die Cocktailbar geöffnet. Darüberhinaus umfasst das gastronomische Angebot Herzhaftes vom Grill, Spezialitäten der Wellness-Metzgerei Köster aus Attendorn-Ennest sowie Kaffee und Kuchen. Für alle Teilnehmer und Zuschauer stehen im Schul- und Sportzentrum Böddinghausen genügend Parkplätze zur Verfügung.